Zentrale Wasserrettungsstation

Im Jahre 2009 konnten wir endlich unsere neue Zentrale Wasserrettungsstation in Hasselberg in Betrieb nehmen.

Sie ersetzte unsere beiden bisherigen hölzernen Wachstationen an gleicher Stelle in Hasselberg (Baujahr 1974) und in Golsmass (Baujahr 1991). Die neue Station musste die gleiche Kapazität haben, wie die beiden bisherigen zusammen. Es galt, zwölf Rettungsschwimmern Unterkunft zu gewähren.

Die alte Station in Hasselberg musste dem Neubau weichen, die Station in Golsmaas wurde stillgelegt.

Auch wenn viele unserer langjährigen Rettungsschwimmer den Verlust der “Alten Hütte” wegen ihrer unvergleichlichen Gemütlichkeit vermissten, wurde die moderne Station doch schnell angenommen.

Im oberen Deck befindet sich ein großzügig ausgelegter Wachraum mit Panorama Fenstern, um einen freien Blick über den Strand zu gewähren. Von hier führt der Wachleiter mit einem Stellvertreter die fünf weiteren Wachtürme sowie unsere zwei Rettungsboote. Kommunikation zwischen den Stationen und den Booten erfolgt mit DLRG Betriebsfunk; dafür ist eine entsprechende Anlage installiert. Die externe Verbindung besteht aus einem Telefonfestnetzanschluss und WLAN (z.B. für die on-line Führung des Einsatztagebuchs). Ein balkonartiger, überdachter Vorbau erweitert den Wirkungsbereich des Wachleiters und seines Stellvertreters. Eine Außentreppe verkürzt den Weg zum möglichen Rettungseinsatz an den Strand.

Auf der gleichen Ebene wie der Wachraum befinden sich die Unterkünfte im gehobenen Jugendherbergsstandard. In sechs Schlafräumen mit je einem Bunk Bed sind die zwölf Waschgänger untergebracht. Spindraum für Bekleidung und Ausrüstung ist in jedem Zimmer vorhanden. Zwei separate Sanitäranlagen komplettieren den Unterkunftsbereich.

Im unteren Deck befindet sich eine komplett ausgestattete Küche. Sie bietet alles, damit sich die Wachmannschaft durch gemeinsame Wirtschaftsführung kostengünstig selbst versorgen kann. Auch dem heißesten Sommer kann mit reichlicher Kapazität für gekühlte Getränke getrotzt werden. Ein großer Gemeinschaftsraum dient sowohl zur gemeinsamen Einnahme von Frühstück und Abendessen, aber auch als Aufenthalts- und Schulungsraum.

Vom Gemeinschaftsraum aus besteht direkter Zugang zu einem auch von außen erreichbaren, gut ausgestatteten Sanitätsraum.

Eine Bootshalle, zur Aufnahme unseres MRB „Hasselberg“  (Schlauchboot 4,7 m-Klasse) und Lagerung von einsatzwichtigem Material sowie mit einer kleinen Werkstatt, vervollständigt unsere DLRG Station.

Die stillgelegte Station In Golsmaas wurde renoviert und modernisiert und mit sechs Unterkunftseinheiten ausgestattet.

Seit der Wachsaison 2015 haben wir damit unseren Aufgabenbereich um eine aktive Station erweitert und das Personal von 12 auf 14, mit der Option auf 18, Rettungsschwimmer aufgestockt.