Die DLRG GGH e.V. in der lokalen Presse


DLRG GGH Strandfest 2018



Neues Rettungsboot für die GGH



DLRG hat Probleme mit Übungszeiten

Schwimmlehrer der Sektion Gelting-Golsmaas-Hasselberg haben nur sonnabends Zeit – das Schwimmbad ist aber nur freitags frei

Kronsgaard 74 Rettungsschwimmer waren im vergangenen Sommer neun Wochen lang im Einsatz und absolvierten 7416 Wachstunden, berichtete bei der Mitgliederversammlung der DLRG Gelting-Golsmaas-Hasselberg (GGH) der technische Leiter Armin Blome.

Bürgermeister lobt „starke Organisation“

Die Bedeutung des DLRG-Ortsverbandes hob Kronsgaards Bürgermeister Hans-Walter Jens hervor. Er sei eine starke Organistation, leiste gute Arbeit und das diene auch dem Tourismus. Für den Kreisverband schloss sich dem namens des Vorstandes Manfred Jendrecki aus Jarplund-Weding an. Dem Verband gehören 13 Gliederungen mit 3547 Mitgliedern an. Aus eigener Erfahrung wisse er, dass ein Schwimmbad unerlässlich sei, damit aus Nichtschwimmern Schwimmer und aus diesen Rettungsschwimmer werden. Nachdem das Bad in Ellenberg 2015 geschlossen hat, musste die DLRG GGH den langen Weg zum Campusbad nach Flensburg auf sich nehmen, um diesem Anspruch gerecht zu werden.

Dank der beiden DLRG-Busse gelinge dies, betonte der DLRG-Vorsitzende Hans-Jürgen Horn. Sorgen bereite das Anfängerschwimmen in dem Hotel-Bad von Pottloch. Dieses Bad stand der DLRG bislang sonnabends zur Verfügung. Jetzt jedoch müsse auf Freitagnachmittag ausgewichen werden. Dies sei äußerst unbefriedigend, weil dann nicht genügend Ausbilder zur Verfügung stünden. Nun hofft man, dass doch noch eine Rückkehr auf den Sonnabend möglich wird.

Von Geburt an DLRG Mitglied: Die elf Monate alte Eevke mit ihrer Mutter Sandra Hildebrandt und dem Vorsitzenden Hans-Jürgen Horn. UK
Von Geburt an DLRG Mitglied: Die elf Monate alte Eevke mit ihrer Mutter Sandra Hildebrandt und dem Vorsitzenden Hans-Jürgen Horn. UK

Für die Ausbildung ist Sandra Hildebrandt aus Jübek, die mit ihrer kleinen Tochter Eevke gekommen war, zuständig. Das Mädchen ist elf Monate alt und von Geburt an DLRG-Mitglied, wie ihre Mutter erklärte. Das Schwimmen in Flensburg dienstags und mittwochs funktioniere dank der eigens dafür eingerichteten Busroutine. Ziel des Trainings sei es, auf den sommerlichen Wachdienst vorzubereiten. Vom „Seepferdchen“ bis hin zum „goldenen Schwimmabzeichen“: Die DLRG-Mitglieder trainieren mit Feuereifer.

Schatzmeister Thies Banneck berichtete von einer guten finanziellen Situation. Sein Hinweis, dass die Zahl der Mitglieder im vergangenen Jahr von 148 auf 170 angewachsen ist, wurde mit Genugtuung zur Kenntnis genommen.

Technischer Leiter im Amt bestätigt

Der zweite Vorsitzende Simon Petersen aus Flensburg wurde im Amt bestätigt. Der technische Leiter Armin Blome aus Maasholm setzte sich gegen Carsten Hafermas aus Lüdenscheid, der seit über 20 Jahren Wachleiter in Hasselberg ist, in geheimer Wahl durch. Schriftführer bleibt Bernd Petersen aus Süderbrarup, Beisitzer sind Felix Todt aus Gelting und Günter Gröhnke aus Gundelsby.

Vom 23. Juni bis 2. September, also zehn Wochen versieht die DLRG GGH im Sommer wieder Wachdienst an den Stränden Golsmaas, Pottloch und Hasselberg. Am 4. August wird das mittlerweile 22. Strandfest gefeiert.       Ursel Köhler

 

 

Flensburger Tageblatt 31.03.2018


 

 

Ältere Presseberichte über die Arbeit der DLRG GGH e.V. finden sie in unserem externen Speicher NAS.

Folgen Sie diesem Link, geben Sie als Kennwort "GGH" ein.